Wissen > Inhalte

Originale in Keyenberg um 1900

In einem Beitrag des Heimatkalenders der Erkelenzer Lande erinnerte Monsignore Wilhelm Corsten 1964 ... MEHR

k.A. 1890-1899 Thema

Sankt Josefshaus Immerath

Das Sankt Josefshaus diente der Pfarre Immerath als Klosterzweigstelle der Armen Dienstmägde Jesu ... MEHR

k.A. 1857 bis 2016 Objekt/Bauwerk

Sankt Lambertus Immerath

Bis zu Beginn des Jahres 2018 ragten die beiden Türme von St. Lambertus Immerath weit ins Erkelenzer ... MEHR

k.A. 02.09.1888 bis 09.01.2018 Objekt/Bauwerk

Pfarrheim Keyenberg

Das Pfarrheim liegt unmittelbar neben der Kirche in Keyenberg und wird von den kirchlichen Institutionen ... MEHR

k.A. 1937 bis 2019 Objekt/Bauwerk

Schule in Immerath

Im Jahre 1938 errichtete die Gemeinde eine neue vierklassige Schule zwischen Immerath und Pesch. ... MEHR

k.A. 1560 bis 2014 Objekt/Bauwerk

Schule in Borschemich

Von 1780 bis 1968 wurden die Borschemicher Kinder in einer eigenen ein- bis zweiklassigen Dorfschule ... MEHR

k.A. 1780 bis 1968 Objekt/Bauwerk

Johann Corsten - wichtiger Gestalter in Immerath nach dem 2. Weltkrieg

Als Bürgermeister Immeraths nach dem 2. Weltkrieg gestaltete er den Aufbau und die Entwicklung der ... MEHR

k.A. 12.06.1892 bis 22.03.1982 Person

Gedenkstätte Maria Magdalena und Christus

Private Gedenkstätte am Kuckumer Quellenweg MEHR

k.A. 1966 bis 2019 Objekt/Bauwerk

Spatzen

Johann Corsten, ehemaliger Bürgermeister in Immerath, berichtet in einem kurzen Artikel der Erkelenzer ... MEHR

k.A. 19. Jhrd. bis 21. Jhrd. Thema

Wegekreuz Beeck, Borschemich

Seit 1880 stand das Wegekreuz im alten Ort, 2014 wurde es im neuen wieder errichtet. MEHR

k.A. 1880 bis 2014 Objekt/Bauwerk

Borschemich (alt)

Borschemich war ein ländlich geprägter Stadtteil der Stadt Erkelenz. Der Abriss von Borschemich ... MEHR

k.A. 898 bis 27.02.2016 Ort

Haus Palant

Lage und Bauweise Das niederrheinische Wasserschloss „Haus Palant“ lag bis zu ... MEHR

k.A. 1135 bis 08.12.2015 Objekt/Bauwerk

Rittergut Patteren in Keyenberg

Dieses 2. große Rittergut in Keyenberg wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. MEHR

k.A. 1400 bis 1642 Thema

Hausweberei in Keyenberg

Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in zwei von 3 Haushalten einen Webstuhl. MEHR

k.A. 18. Jhrd. bis 19. Jhrd. Thema

Monsignore Dr. Wilhelm Corsten – ein Keyenberger in Gottes Diensten

Der Keyenberger Wilhelm Corsten stieg zum erzbischöflichen Berater und hohem Mitarbeiter im Erzbistum ... MEHR

k.A. 20.07.1890 bis 03.03.1970 Person

Franzosenzeit in Keyenberg

In der napolionischen Besatzungszeit gehörte Keyenberg zur Mairie Kuckum MEHR

k.A. 1794 bis 1815 Zeit

Haus Pesch

Erstmalig wird der Rittersitz „Werencenrode“, später als Haus Pesch bekannt, 1265 urkundlich ... MEHR

k.A. 1265 bis 2011 Objekt/Bauwerk

Braunkohlegebiet Garzweiler II

Eines der letzten Braunkohleabbaugebiete im Rheinischen Revier MEHR

k.A. 17. Jhrd. bis 2018 Ort

Kloster Haus Nazareth

Das Immerather Krankenhaus wurde bis 2001 von der Kongregation der Töchter vom Heiligen Kreuz in ... MEHR

k.A. 1901 bis 2001 Objekt/Bauwerk

Theo Clemens

Schulleiter in Keyenberg und Bürgermeister von Erkelenz MEHR

k.A. 1966 bis 2018 Person

Borschemich ausgelöscht und abgeschnitten

Die A 61 wird zwischen Wanlo und Jackerath in einem ungeheuer schnellen Tempo abgerissen. MEHR

k.A. 2018 Zeit

Neue Schule Keyenberg

Seit 1964 werden hier die Kinder des Ortes und der umliegenden Ortschaften unterrichtet. Im Jahre ... MEHR

k.A. 1963 bis 11.06.2022 Objekt/Bauwerk

Kuckum

Kuckum ist ein Stadtteil von Erkelenz am östlichen Ende der Stadt. Nach einer bewegten Geschichte, ... MEHR

k.A. 1300 Ort

Keyenberg

Keyenberg ist ein Erkelenzer Ortsteil, der am östlichen Rande der Stadt liegt. Unmittelbar östlich ... MEHR

k.A. 893 Ort