Sie sind hier: Startseite» Kuckum» sakrale Kunst» Wegekreuze » Wegkreuz an der Kuckumer Mühle

Wegkreuz an der Kuckumer Mühle

Hof-und Wegkreuz, 1795

an der ehemaligen Mühle in Kuckum.

Eindrucksvolles barockes Kreuz aus dem 18. Jahrhundert. Flache Basis – hochrechteckiger Sockel mit Inschrift „Mater dolorosa“

Der in der Inschrift erwähnte Martin Schüller besaß die unmittelbar hinter den Hofgebäuden liegende Windmühle, die bis 1964 betrieben wurde.

Rudolf Recker-Proprenter | Wegkreuz
Inschrift:

ANNO 1795

DIESES KREUTZ

HABEN ERBEN

MARTIN SCHÜLLER

UND DESEN EHE-

FRAU MARGAREHTA

BOS ZU EHREN

GOTTES AUFE-

RICHTEN LASSEN

Bei dem Wegekreuz handelt es sich um ein etwa 3,10 m hohes Blausteinkreuz mit einem Korpus.

Wenn Sie uns Feedback zu diesem Artikel senden möchten, nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular:

* Pflichtfeld

Heimatverein Das Team Sponsoren Datenschutz Impressum Kontakt