Sie sind hier: Startseite» Berverath» Wegekreuze » Wegekreuz an der Berverather Kapelle

Wegekreuz an der Berverather Kapelle

Standort und Aufbau

Das Wegekreuz steht an der nordwestlichen Seite des Vorplatzes der Sankt-Josefs-Kapelle. Das 2,25 Meter hohe Holzkreuz enthält einen Bronzekorpus und ein Kupferdach.

Geschichte

Das jetzige Holzkreuz wurde 1979 von der Dorfgemeinschaft Berverath gestiftet. Es hatte allerdings einen Vorgänger, der an verschiedenen Stellen des Vorplatzes stand, zuletzt rechts von der Eingangstür. Dort musste es allerdings 1975 entfernt werden, weil sich die Holzbohlen in einem desolaten Zustand befanden. Eine Restaurierung erfolgte allerdings nicht. Der Korpus des alten Kreuzes konnte allerdings erhalten werden und wurde für das neue verwendet. Er stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist somit deutlich älter als die Kapelle.

1
  1. Text von Wolfgang Lothmann fürden Heimatverein der Erkelenzer Lande e. V.
  1. Heimatverein der Erkelenzer Lande e. V. (Hrsg.), Schriftenreihe des Heimatvereins der Erkelenzer Lande e.V.. Band 17: Paul Blaesen: Zeichen am Wege. Dokumentation christlicher Kleindenkmäler in der Stadt Erkelenz. Erkelenz, 1998, Seite 177

Wenn Sie uns Feedback zu diesem Artikel senden möchten, nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular:

* Pflichtfeld

Berverath

Berverath liegt auf einer Landzunge der Hauptterrasse der Erkelenzer Börde, die in das Nierstal ... MEHR

k.A. 1377 bis 2018 Ort

Das Missionskreuz in Keyenberg

Entstehung Das genaue Entstehungsjahr des an der Portal-Außenfassade hängenden Kreuzes der Heilig-Kreuz-Kirche ... MEHR

k.A. 1866 Objekt/Bauwerk

Austattung der Sankt Josefskapelle Berverath

Die Kapelle ist für die Gottesdienste zweckmäßig ausgerüstet. Besonderen Schmuck erhält der ... MEHR

k.A. 1910 bis 2019 Objekt/Bauwerk
Datenschutz Impressum Kontakt