Sie sind hier: Startseite» Ortschaften» Tenholt » Tenholt

Tenholt

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger von Tenholt!
Eine herzliche Bitte!

Das Team des Virtuellen Museums ist jetzt dabei, die Geschichte und die Kultur ihrer Ortschaft in dieses Museum einzubringen. Ihre Mitarbeit und Ihre Wünsche sind uns dabei sehr wichtig. Wir fänden es toll, wenn Sie uns mit Rat, Tat, Bildern und Texten unterstützen würden. 
Unter diesem Link erreichen Sie uns:
 https://www.virtuelles-museum.com/kontakt/

_________________________

Lage

Tenholt ist ein Dorf im Stadtgebiet von Erkelenz in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.

© Land NRW (2019)
Datenlizenz Deutschland – Tim-Online - Version 2.0 (www.govdata.de/dl-de/by-2-0) | Tenholt TIM-online 2016
Tenholt

Geschichte

Ortsname

Der Ortsname Tenholt bedeutet am Wald oder zum Wald.

Werdegang

Tenholt ist als eine der letzten Siedlungen im Erkelenzer Land gegründet worden. Der Ortsname weist darauf hin, dass dies zur Zeit der zweiten Rodungsphase im 12. bis 13. Jahrhundert, auch Ausbauperiode genannt, geschah.

Die Siedlung wurde erstmals 1309 in einer Urkunde erwähnt.

Tenholt gehörte seit dem Mittelalter zur Stadt Erkelenz.

Am 26. Februar 1945 wurde das Dorf von amerikanischen Soldaten der 102. Infanteriedivision der 9. US-Armee im Zuge der Operation Grenade eingenommen.

Bevölkerung

Im Jahre 2020 lebten in Tenholt 441 Menschen. Etwa 53 % waren männlichen Geschlechts.

Religion

Die Bevölkerung ist überwiegend katholisch. Für das Jahr 1605 ist eine Kapelle überliefert. Diese war dem Hl. Antonius geweiht. 1901 wurde die selbstständige Kapellengemeinde, das Rektorat Tenholt errichtet. Bis dahin hatte der Ort immer zur Pfarrgemeinde Erkelenz gehört. 1903 wurde der Pfarrgemeinde ein Friedhofsgelände gestiftet.

Tenholt wurde am 1. Januar 2010 Teil der Pfarrgemeinde St. Maria und Elisabeth Erkelenz, diese ist seit 2015 Teil der Pfarrei Christkönig Erkelenz, die das gesamte Stadtgebiet abdeckt.

Die St.-Antonius-Kapelle

© RRP | R. Recker-Proprenter
St. Antonius Kapelle
© RRP | R. Recker-Proprenter
Hl. Antonius im Volksmund “Verkes Tünn”

Darstellung des Hl. Antonius mit einen Schwein an der Außenseite der Kapelle. Die Tenholter nennen es ” Verkes Tünn” ( Ferkel Anton ).

Persönlichkeiten

Das umfangreiche Dorfarchiv wurde von der Heimatforscherin und Studiendirektorin Therese Frauenrath (1921–2007) angelegt und befindet sich heute im Stadtarchiv Erkelenz. Für ihr Engagement wurde sie 1990 mit dem Rheinlandtaler ausgezeichnet.

1
  1. Dieser Text basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY 3.0 Unported. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, es wurden Änderungen vorgenommen. ( Artikel Tenholt )
  1. Wikipedia, https://de.m.wikipedia.org. https://de.m.wikipedia.org, /wiki/Tenholt (Stand 26.08.2020)

Wenn Sie uns Feedback zu diesem Artikel senden möchten, nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular:

    * Pflichtfeld

    Datenschutz Impressum Kontakt