Leitbild des Museums

Grundsätze

Das Virtuelle Museum Erkelenz (im Folgenden VME genannt) stellt im Auftrag des Heimatvereins der Erkelenzer Lande e.V. die Geschichte, Kultur und soziale Kontexte der Stadt Erkelenz einschließlich aller Ortsteile in Wort und bildgebenden Techniken mittels der medialen Möglichkeiten des World Wide Web dar.

Es möchte Menschen jeder Herkunft, jeden Geschlechts und Alters dafür begeistern, die Heimat der Erkelenzer Bürgerinnen und Bürger im historischen, kulturellen und sozialen Kontext zu erleben und lädt dazu ein, dieses Erlebnis aktiv mitzugestalten.

Das VME fühlt sich den musealen Kernaufgaben des Sammelns, Bewahrens, Ausstellens und Vermittelns verpflichtet. Es erfüllt diese Aufgaben wesentlich digital. Als Arbeitskreis des Heimatvereins der Erkelenzer Land e.V. wirkt es außerdem aktiv an der Erforschung der ausgestellten Gegenstände mit.

Das VME ist kostenfrei und 24 Stunden zugänglich. Es bemüht sich um barrierefreie Zugänge und will sich der Barrierefreiheit schrittweise immer weiter nähern.

Das VME ist neutral, unabhängig und den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet. Es kooperiert mit öffentlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Geschichts- und Heimatvereinen im näheren und weiteren Umfeld von Erkelenz und ist stets bestrebt, diese Kooperationen auszubauen.

Das VME versteht sich als lernende Institution. Es betreibt daher aktive Besucherforschung und initiiert regelmäßige Dialoge mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Wissenschaft und Kulturleben. Ein Instrument der konsequenten, dialogischen Weiterentwicklung sind die regelmäßigen „Erkelenzer Museumsgespräche“.

Das VME lebt wesentlich durch das Engagement von Ehrenamtlichen und fühlt sich der Stärkung des Ehrenamts nachdrücklich verpflichtet.

Das VME versteht sich als partizipatives Museum, das aktiv zum Dialog über das Miteinander und die geteilte Heimat anregen möchte. Es richtet sich dabei an alle Menschen, die sich für die Stadt Erkelenz und ihre Ortsteile interessieren und begeistern und möchte damit aktiv zu einer offenen und gemeinwohlorientierten Stadt beitragen. Das VME versteht Heimat nicht als Abgrenzung, sondern als Einladung.

0%

Du hast bereits 0% aller verfügbaren Stories gelesen. Klicke auf den nebenstehenden Button um mit der nächsten Geschichte fortzufahren.

Nächste Storyclass="story-progress-button">Alle Stories
Datenschutz Impressum Kontakt