Borschemich ausgelöscht und abgeschnitten

Abriss

Es geht alles so schnell! Unglaublich!

Ende August 2018 wurde das Teilstück der Autobahn 61 zwischen Wanlo und Jackerath stillgelegt. Anfang Oktober 2018 ist die Autobahnbrücke, die die Straße von Keyenberg nach Borschemich führt, schon abgerissen und dahinter ein Wall errichtet.

Der Eindruck entsteht, dass Borschemich nun wirklich von der Landkarte verschwunden ist.

 

Die Köhm, ein Zufluss der Niers, der in Borschemich entsprang, musste ebenfalls auf der westlichen Seite der Autobahn mit Wasser versehen werden. Man kann die Einspeisung von der Brücke über die Köhm sehen. Es ist unglaublich, was eine Pumpe an Wasser fördert. Das schießt in großem Schwall aus dem Rohr. Daran kann man ermessen, wie viel Grundwasser der Erde sekündlich entzogen wird.

0%

Du hast bereits 0% aller verfügbaren Stories gelesen. Klicke auf den nebenstehenden Button um mit der nächsten Geschichte fortzufahren.

Nächste Story
Heimatverein Das Team Sponsoren Datenschutz Impressum Kontakt