Sie sind hier: Startseite» Keyenberg» Altäre » Altar "Maria vom guten Rat" in Heilig-Kreuz Keyenberg

Altar "Maria vom guten Rat" in Heilig-Kreuz Keyenberg

Entstehung

Bei dem Eichenholzseitenaltar an der Nordseite des Längsschiffs von Heilig-Kreuz Keyenberg handelt es sich um einen Altar, der aus der Kirche vor 1912 übernommen wurde. Wann er entstanden ist, wurde nicht überliefert. Die Bemalungen und Schriftzüge stammen von Alois Hammels, dem Bruder des Pfarrers Ferdinand Hammels (Pfarrer in Keyenberg von 1857 – 1891)

Aufbau

Über der Mensa, deren Altarplatte auf 2 Säulen steht, befindet sich ein Altaraufsatz im Stile des 12. und 13. Jahrhunderts mit 4 Arkaden. Darüber ist mittig eine Nachbildung des Gnadenbildes von Genazzano angebracht.

Verwendung

Der Altar dient als Anbetungsstätte. Davor steht eine Leiste für Kerzen, die von den Kirchenbesuchern dort entzündet werden.

  1. Rainer Merkens, Hans-Josef Pisters, Pfarrkirche und Gemeinde Heilig-Kreuz in Keyenberg. Schriftenreihe des Heimatvereins der Erkelenzer Lande e. V. Band 28, Neustadt an der Aisch, ISBN: 978-3-9815182-5-2, 2014, Seite 78 bis 79

Wenn Sie uns Feedback zu diesem Artikel senden möchten, nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular:

* Pflichtfeld

Heimatverein Das Team Sponsoren Datenschutz Impressum Kontakt